Jürgen Marcus

Jürgen Marcus

Inhaltsverzeichnis

Jürgen Marcus, geboren als Jürgen Beumer am 6. Juni 1948 in Herne und gestorben am 17. Mai 2018 in München, war ein deutscher Schlagersänger, der in den 1970er Jahren große Erfolge feierte. Zu seinen bekanntesten Titeln zählen „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“, „Ein Festival der Liebe“ und „Ein Lied zieht hinaus in die Welt“.

Marcus absolvierte eine Ausbildung zum Betriebsschlosser und trat als Sänger in verschiedenen Amateur-Beatbands auf. Den Künstlernamen „Jürgen Marcus“ wählte er wegen der Ähnlichkeit seines bürgerlichen Namens mit dem des Eiskunstläufers Hans-Jürgen Bäumler. 1967 gewann er das European Festival in Brüssel und trat in der deutschen Fassung des Musicals „Hair“ als „Claude“ auf.

Der Musikproduzent Jack White nahm ihn 1970 unter Vertrag und produzierte seine erste Single „Nur Du (El cóndor pasa)“. Sein bekanntester Titel „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ erschien 1972 und hielt sich 15 Wochen in den deutschen Top Ten. Marcus trat häufig in Musiksendungen des Fernsehens auf und erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

Mit White veröffentlichte er zahlreiche Singles und Alben. Weitere Top-Ten-Hits waren „Ein Festival der Liebe“ und „Schmetterlinge können nicht weinen“. Zweimal versuchte er sich am Grand Prix Eurovision de la Chanson, allerdings ohne großen Erfolg.

1975 strahlte das ZDF die Personality-Show „Jürgen Marcus: Einer für Viele“ aus. 1976 war er für Luxemburg beim Grand Prix Eurovision de la Chanson mit dem Lied „Chansons pour ceux qui s’aiment“ angetreten und belegte den 14. Platz.

Anfang der 1980er Jahre veröffentlichte Marcus weitere Titel mit verschiedenen Produzenten, jedoch ohne kommerziellen Erfolg. Er trat weiterhin mit seinen alten Hits auf und veröffentlichte später neue Alben, darunter „Ich glaub an die Welt“ (2004) und „Für immer“ (2008). 1991 outete sich Marcus als erster bekannter Schlagerstar in der Bild am Sonntag als homosexuell. Seit 1995 war er mit seinem Manager Nikolaus Fischer zusammen.

Im April 2017 zog sich Marcus aufgrund seiner Lungenerkrankung COPD aus dem Musikgeschäft zurück. Er war seit 1995 mit seinem Manager Nikolaus Fischer liiert und starb am 17. Mai 2018 in München. Jürgen Marcus wurde auf dem Stadtfriedhof Wolfratshausen beigesetzt.

Studioalben

  • 1972 Heut haun wir auf die Pauke (Schlagerfilm mit Jack White)
  • 1973 Ein Festival der Liebe
  • 1974 Der Grand Prix d’amour
  • 1975 Premiere
  • 1975 Ein Lied zieht hinaus in die Welt
  • 1976 Ich bin Jürgen
  • 1976 Der Tingler singt für euch alle
  • 1977 Das weiß die ganze Nachbarschaft
  • 1977 Die Uhr geht vor – du kannst noch bleiben
  • 1978 Jürgen Marcus
  • 1979 Ein Teil von mir
  • 1980 Portrait
  • 1981 Engel der Nacht
  • 1982 Ich will dich so wie du bist
  • 2004 Ich glaub an die Welt
  • 2006 Tausend Lichter, tausend Kerzen (Weihnachtsalbum)
  • 2008 Für immer
  • 2011 Zeit-reif

teilen

Mehr Künstler