Annemarie Eilfeld

Annemarie Eilfeld

Annemarie Eilfeld wurde am 2. Mai 1990 in der Lutherstadt Wittenberg geboren. Sie ist eine deutsche Schlagersängerin und Songwriterin, die durch die Fernsehsendung „DSDS – Deutschland sucht den Superstar“ bekannt wurde.

Karriere

Annemarie Eilfeld wurde in Dessau-Roßlau geboren. Sie ist eine Persönlichkeit der deutschen Unterhaltungsindustrie. Als Tochter einer Musiklehrerin und eines Bauunternehmers wuchs sie in einem Umfeld auf, das ihre Liebe zur Musik und Kunst förderte. Bereits im zarten Alter von sieben Jahren begann sie eine Ausbildung in Musik und Tanz, die den Grundstein für ihre beeindruckende Karriere legte.

Schon als Kind zeigte Annemarie Eilfeld ein außergewöhnliches musikalisches Talent. Sie nahm erfolgreich an verschiedenen regionalen Gesangswettbewerben teil und qualifizierte sich 2004 für das Finale der bekannten Castingshow „Star Search“ von Sat.1. Im selben Jahr veröffentlichte sie unter dem Künstlernamen Anne Marie ihre erste Single „C the Light“, die sich jedoch nicht in den deutschen Charts platzieren konnte.

Vielseitigkeit und Aufstieg bei „DSDS – Deutschland sucht den Superstar“

Der Durchbruch gelang Annemarie Eilfeld 2009 als Kandidatin der sechsten Staffel der RTL-Castingshow „DSDS – Deutschland sucht den Superstar“. Ihre freizügigen Auftritte, gepaart mit Auseinandersetzungen mit der Jury um Dieter Bohlen, bescherten ihr große mediale Aufmerksamkeit. Obwohl sie im Halbfinale ausschied und den dritten Platz belegte, wurde sie zu einer der meistdiskutierten Frauen im deutschen Fernsehen.

Kontinuierliches Engagement und musikalische Weiterentwicklung

Trotz des Ausscheidens bei „DSDS“ ließ sich Annemarie Eilfeld nicht entmutigen. Sie überbrückte die Sendepause mit zahlreichen Auftritten und Engagements, sowohl im musikalischen als auch im medialen Bereich. Ihr Talent blieb unangefochten und die Unterstützung ihrer Fans und der Öffentlichkeit ungebrochen.

Ein neues Kapitel: Weiterentwicklung als Künstlerin

Annemarie Eilfeld ruhte sich nicht auf ihren bisherigen Erfolgen aus, sondern strebte stets nach Weiterentwicklung und Wachstum. Unter dem neuen Künstlernamen „Annemie“ veröffentlichte sie 2010 ihre zweite Single „Animal Instinct“, gefolgt von Auftritten im ZDF-Fernsehgarten und anderen Veranstaltungen. Trotz einiger Herausforderungen in ihrer Karriere hat sie ihren Fokus auf die Musik und ihre künstlerische Vision beibehalten. Animal Instinct stieg am 28. Mai 2010 auf Platz 22 der Singlecharts ein. In der zweiten Woche konnte es sich jedoch nicht mehr in den Top-50 halten.

Am 1. September 2010 beendete Eilfeld die Zusammenarbeit mit Artist Advice und X-Cell Records und legte damit auch den Künstlernamen „Annemie“ ab. Sie unterschrieb daraufhin einen Plattenvertrag bei Kristina Bach, der sich über drei Alben erstreckte. Bach hatte sie zuvor bei den Dreharbeiten zur Sendung „Das perfekte Promi-Dinner“ bei VOX kennengelernt. Sie kündigte an, nur noch deutsche Lieder zu veröffentlichen.

Vielfalt und gesellschaftliches Engagement

Neben ihrer musikalischen Karriere engagiert sich Annemarie Eilfeld aktiv für wohltätige Zwecke und setzt sich für verschiedene soziale Anliegen ein. Als Schirmherrin der Kinderstadt Dessopolis, aktives Mitglied der DKMS und Unterstützerin des Mukoviszidose Selbsthilfevereins Sachsen-Anhalt zeigt sie ihr soziales Engagement und ihren Einsatz für das Wohl anderer.

Annemarie Eilfeld – So lang gewartet

Studioalben

  • 2011 Großstadtprinzessin
  • 2013 Barfuss durch Berlin
  • 2015 Neonlicht