Julian David

Julian David

Inhaltsverzeichnis

Julian David wurde am 23. Dezember 1989 in Mannheim geboren. Er ist ein deutscher Schlagersänger, Musicaldarsteller, Entertainer, Radiomoderator und Schauspieler, der sich auf Pop-Schlager spezialisiert hat. Er wuchs in bescheidenen Verhältnissen bei seiner Mutter und seinem Bruder auf. Trotz finanzieller Schwierigkeiten träumte Julian David schon früh davon, auf der Bühne zu stehen.

Karriere von Julian David

Nach dem Abitur absolvierte er mit einer Sondergenehmigung des Freistaats Bayern ein vierjähriges Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München und zog dafür von Mannheim nach München. David trat am Pfalztheater Kaiserslautern in The King and I, an der Oper Bonn in Hair, als Danny Zukow im Musical Grease und als Radames in Elton Johns Musical Aida auf.

Nachdem Julian David als Musicaldarsteller viel Bühnenerfahrung gesammelt hatte, gründete er 2012 mit fünf weiteren talentierten und musikbegeisterten jungen Sängern die Band Voxxclub. Die erste Single „Rock mi“, ein Cover aus dem Jahr 1996, entwickelte sich direkt zu einem großen Hit und Ohrwurm. Das dazugehörige Musikvideo erreichte innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl von Klicks.

2013 erschien auch das Debütalbum Alpin“, das sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Top 50 platzieren konnte. Bekannt waren die Jungs für ihre Live-Auftritte, die sie stets in Lederhosen absolvierten. Ein großer Meilenstein für die Newcomer Voxxclub war die Nominierung für einen ECHO in der Kategorie „Volkstümliche Musik“, bei der sie sich jedoch dem Konkurrenten Santiano geschlagen geben mussten. Trotz des anhaltenden Erfolgs entschied sich Julian David im Mai 2015, die Band zu verlassen und eine Solokarriere zu starten.

Nach seinem Ausstieg bei Voxxclub erhielt er einen Plattenvertrag bei Electrola und veröffentlichte seine erste Solosingle „Am Ende des Tages“. Das dazugehörige Video sorgte gleich für einen kleinen Skandal, da es der Mehrheit etwas zu freizügig war. Die entsprechenden Szenen wurden daraufhin zensiert. Dem Erfolg tat dies jedoch keinen Abbruch und das Debütalbum „Süchtig nach dir“ erschien am 9. Oktober 2015 und landete auf Platz 1 der iTunes-Charts. Produziert wurde das Album von Felix Gauder, am Titelsong und fünf weiteren Songs haben der Musikkabarettist und Songwriter Olaf Bossi und Oli Nova mitgewirkt. Doch der Sänger ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern bastelt bereits an neuen Songs.

Ebenfalls 2015 wurde Julian David von Regisseur Eric Dean Hordes für die Rolle des jungen Mannes in dessen Film Goblin – Das ist echt Troll aka Trolls World engagiert, sein Schauspieldebüt an der Seite von Désirée Nick und Helmut Krauss. Der Film kommt im Oktober 2019 in die Kinos. Auch an der Filmmusik war er beteiligt und steuerte den von Jack White produzierten Titel „Fire“ bei.

Im September 2015 moderierte Julian David seine erste TV-Show für Sat.1 Gold. Seit 2017 moderiert Julian David seine eigene Radiosendung bei Schlagerplanet Radio. In diesem Zusammenhang gibt es auch eine wöchentliche YouTube-Show „Die Schlagerköche“. Hier kocht Julian David mit seiner Moderationskollegin die Kochrezepte von Schlagerstars nach. Die vergangenen zwei Jahre waren für Julian David sehr erfolgreich: Er ging mit Michelle auf Tour, spielte vor 50.000 Menschen im Stadion Gelsenkirchen und etablierte sich auch als Moderator.

Im Dezember 2017 nahm Julian David am Projekt „Schlagerstars für Kinder“ teil und sang mit der Band den Weihnachtshit „Auf Einmal“. Der Schlager wurde im Dezember veröffentlicht, der Erlös kommt Kindern in Not zugute. 2019 stand David erneut für Hordes vor der Kamera, diesmal an der Seite von Neil Malik Abdullah und Katy Karrenbauer in der vom SWR für das Medienangebot funk produzierten Streaming-Serie Patchwork Gangsta. Im Juli 2019 wird David sein zweites Soloalbum „Ohne Limit“ veröffentlichen.

Obwohl Julian David nun auch die Sonnenseiten des Lebens kennt, weiß er genau, wo er herkommt und genießt jeden Moment seines neuen Lebens. 2022 veröffentlicht Julian David seine neue Single „Feuerfunkenregen“.

2025 übernimmt Julian David die Moderation der Sendung „Die große Schlager Hitparade“ von Bernhard Brink.

Julian David – Alle zusammen

Studioalben

  • 2015 Süchtig nach dir
  • 2019 Ohne Limit

teilen

Mehr Künstler