Roland

Geschichte von Roland

Die Roland Corporation ist ein japanischer Hersteller von elektronischen Musikinstrumenten, Studioequipment und Software. Das Unternehmen wurde am 18. April 1972 von Ikutarō Kakehashi in Osaka mit einem Kapital von 33 Millionen Yen gegründet und ist heute an der Tokioter Börse notiert. Roland betreibt Produktionsstätten in Japan, den USA, Italien und Taiwan. Die deutsche Niederlassung befindet sich seit April 2018 in Rüsselsheim, die Schweizer Niederlassung in Itingen BL.

Unternehmensgeschichte

Unternehmensname und erste Produkte

Der Name Roland wurde gewählt, um in möglichst vielen Ländern phonetisch gleich zu klingen und einprägsam zu sein. Die ersten Produkte des Unternehmens waren die Rhythmusmaschinen TR33, TR55 und TR77, die in Zusammenarbeit mit dem Orgelhersteller Hammond entwickelt wurden. 1974 brachte Roland das RE-201 Space Echo auf den Markt, einen analogen Echo-Effekt, der noch heute von Bands wie Can oder Radiohead verwendet wird.

Einfluss auf die Musikszene

Mit Geräten wie dem TR-808 (1981), dem TB-303 (1982) und dem TR-909 (1983) hatte Roland großen Einfluss auf die Techno- und Elektro-Szene. Insbesondere der TB-303, der ursprünglich ein Misserfolg war, erlangte Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre in der aufkommenden Techno-Szene Kultstatus. In der Acid-Musik wurden fast ausschließlich diese Geräte verwendet. Die Sounds des TR-808 und des TR-909 sind bis heute in der elektronischen Musik präsent.

Weitere wichtige Produkte

In den 1970er Jahren entwickelte Roland den legendären Gitarrenverstärker Jazz Chorus JC-120, der für seine unverzerrten Sounds und den hochwertigen eingebauten Chorus-Effekt bekannt ist. Der 1987 erschienene Digital-Synthesizer D-50 erreichte schnell Kultstatus und wurde später als D-05 sowie als VST-Plugin neu aufgelegt. Mit der MC-303 begründete Roland 1996 die Geräteklasse der Grooveboxen. Weitere Klassiker sind die Synthesizer der Jupiter- und Juno-Serie sowie der SH-101. Die JV-Synthesizer setzten in den 1990er Jahren Standards im Bereich der Sample-ROM-Synthesizer. 2003 brachte Roland den V-Synth auf den Markt, der hochwertige Samples, Granularsynthese sowie flexible Filter und Modulatoren vereint. 2004 wurde mit dem V-Accordion das erste vollelektronische Akkordeon vorgestellt.

Entwicklung und Expansion

Am 31. März 2009 beschäftigte Roland weltweit 2.708 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von über 1 Milliarde US-Dollar. Die Mitarbeiterzahl schwankte in den folgenden Jahren und lag 2014 bei 2.945. Im März 2022 übernahm der Brite Gordon Raison die Position des CEO und Representative Director von Jun-ichi Miki, der seit 2013 im Amt war. Im September 2022 übernahm Roland den US-amerikanischen Schlagzeug- und Zubehörhersteller Drum Workshop mit den Marken DW Drums, Pacific Drums and Percussion, Slingerland und Latin Percussion.

Produktvielfalt und Marken

Roland ist nach wie vor ein bedeutender Hersteller von Musikinstrumenten, insbesondere im elektronischen Bereich. Die Produktpalette umfasst Synthesizer, Digitalpianos, elektronische Akkordeons, elektronisches Schlagzeug, Gitarrensynthesizer und Gitarrenverstärker. Roland tritt auch unter verschiedenen Markennamen auf, u.a:

  • Boss: Effektpedale für Gitarre, Effektgeräte und Rhythmusmaschinen
  • Edirol by Roland: Audio- und Videorecorder
  • Rodgers: Digitale Kirchen- und Konzertorgeln sowie kombinierte Digital-/Pfeifenorgeln
  • Roland Digital Group (Roland DG): Plotter und Schneideplotter
  • RRS von Roland: Kommerzielle Audioausrüstung
  • RSG (Roland Systems Group): Systeme für den professionellen Audio- und Videobereich

Das umfassende Produktsortiment und die Innovationskraft machen Roland zu einem zentralen Akteur in der Welt der elektronischen Musikinstrumente und der Studiotechnik.

Das vielfältige Instrumentensortiment von Roland

Roland bietet eine breite Palette an Instrumenten und Musikproduktionsgeräten, die sich durch innovative Technik und hohe Qualität auszeichnen.

Synthesizer

Rolands Synthesizer sind bekannt für ihre Vielseitigkeit und ihren außergewöhnlichen Klang. Modelle wie die Jupiter- und Juno-Serie setzen Maßstäbe in der Musikproduktion und bieten sowohl Anfängern als auch Profis eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten.

Keyboards & Akkordeons

Das Sortiment umfasst Digitalpianos, Keyboards und elektronische Akkordeons. Die Casiotone- und Privia-Serien bieten Musikern authentische Klangerlebnisse und exzellente Spielbarkeit. Rolands V-Accordion ist das weltweit erste vollelektronische Akkordeon, das traditionelle Spieltechniken mit moderner Technologie verbindet.

Gitarre & Bass

Rolands Produkte für Gitarre und Bass, darunter Gitarrensynthesizer und Effektgeräte der Marke Boss, sind bei Musikern auf der ganzen Welt beliebt. Sie bieten innovative Funktionen, die den kreativen Ausdruck erweitern und den Sound verbessern.

Schlagzeug & Percussion

Elektronische Schlagzeuge von Roland, wie die V-Drums-Serie, sind für ihre realistischen Klänge und ihr natürliches Spielgefühl bekannt. Sie bieten Schlagzeugern ein breites Spektrum an Möglichkeiten, vom leisen Üben bis hin zu kraftvollen Live-Performances.

Blasinstrumente

Roland stellt auch digitale Blasinstrumente her, die traditionellen Instrumenten nachempfunden sind, aber durch ihre Vielseitigkeit und die Möglichkeit, verschiedene Sounds zu erzeugen, überzeugen.

Produktion

Für die Musikproduktion bietet Roland Geräte wie Grooveboxen, Sampler und Aufnahmegeräte an. Diese Tools sind darauf ausgelegt, den kreativen Prozess zu unterstützen und professionelle Ergebnisse zu erzielen.

Verstärker

Rolands Gitarren- und Bassverstärker, wie der legendäre Jazz Chorus JC-120, sind für ihre Klangqualität und Zuverlässigkeit bekannt. Sie liefern klare, unverzerrte Sounds und sind in vielen Musikstilen zu Hause.

AIRA & DJ

Die AIRA- und DJ-Serie von Roland richtet sich an elektronische Musiker und DJs. Sie bieten leistungsstarke Tools für Live-Performances und Studio-Produktionen, darunter Drum Machines, Synthesizer und DJ-Controller.

Roland Cloud

Roland Cloud ist eine Plattform für virtuelle Instrumente und Software. Sie bietet Musikern Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek von Sounds und Effekten, die ständig aktualisiert und erweitert wird.

Professionelles A/V

Roland Professional Audio/Video bietet Lösungen für die professionelle Audio- und Videoproduktion. Dazu gehören Mischpulte, Videomischer und Streaming-Lösungen, die für hohe Qualität und Zuverlässigkeit stehen.