Daði Freyr

Daði Freyr

Inhaltsverzeichnis

Daði Freyr Pétursson, geboren am 30. Juni 1992 in Reykjavík, Island, ist ein isländischer Musiker und Sänger des Elektro-Pop. Bekannt geworden durch seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest mit seiner Gruppe Daði & Gagnamagnið mit dem Titel „Think About Things“.

Daði Freyr (Daði & Gagnamagnið) – Think About Things

Karriere

Türkisfarbene Pullover, eigenwillige Tanzschritte, multifunktionale Keyboards und viel Humor – so erobern Daði & Gagnamagnið 2021 die Herzen beim Eurovision Song Contest.

Daði Freyr Pétursson heißt der Frontmann der schrägen Truppe. 1992 in Reykjavík geboren, verbrachte er einen Großteil seiner frühen Kindheit in Dänemark, bevor er im Alter von neun Jahren mit seiner Familie nach Island zurückkehrte, wo er mit Schulfreunden in einer Rock-Coverband spielte. Doch schon bald tauscht er die Riffs von Cream und Nirvana gegen elektronische Instrumente und gründet 2012 die Elektropop-Band RetRoBot. Mit dieser gewinnt er 2012, im Jahr seines Schulabschlusses, den renommierten isländischen Nachwuchswettbewerb Músíktilraunir und tritt damit in die Fußstapfen von Agent Fresco, Of Monsters And Men und Samaris. Daði selbst wird zum besten elektronischen Musiker des Jahres gewählt.

2014 zieht Daði nach Berlin, wo er vier Jahre später sein Studium in Musikmanagement und Audioproduktion abschließt und den Grundstein für seine spätere Solokarriere legt. Für seine erste Teilnahme am isländischen ESC-Vorentscheid Söngvakeppnin trommelt er Freunde und Familie (darunter seine Frau Árný Fjóla Ásmundsdóttir und seine Schwester Sigrún Birna Pétursdóttir) für einen gemeinsamen Auftritt unter dem Banner Gagnamagnið zusammen.

2017 scheitert ihr Song „Is This Love?“ noch an der Konkurrenz. 2020 läuft es in gleicher Konstellation und mit der Nummer „Think About Things“ deutlich besser. Der in Eigenregie im Berliner Homestudio entstandene Track sammelt mehrere Millionen Streams und wird für Island beim Eurovision Song Contest antreten. Die Covid-19-Pandemie verhindert dies zunächst, die Veranstaltung wird abgesagt.

Beim Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam bekommen Daði & Gagnamagnið eine neue Chance – doch wieder sind sie vom Pech verfolgt: Aufgrund eines positiven Corona-Befundes bei Bandmitglied Jóhann Sigurður Jóhannsson zieht die Band ihre Live-Performance zurück. Stattdessen wurde im Halbfinale und Finale eine Aufzeichnung der Probe gezeigt. Trotz des Wettbewerbsnachteils erreichten Daði og Gagnamagnið in Rotterdam den vierten Platz und feierten im Hotelzimmer.

Studioalben

  • 2019 & Co.
  • 2023 I Made An Album

teilen

Mehr Künstler